Wissenswertes über den Vegetarismus

Wissenswertes über den Vegetarismus

Immer mehr Menschen verzichten auf tierisches Fleisch. Die rein pflanzliche Ernährung findet verstärkt Anhänger. Auch Ihre Kunden folgen immer mehr dieser Bewegung! Verpassen Sie nicht den Trend! Das Wichtigste

Schlüsselzahlen


1 Milliarde Vegetarier weltweit.

Ungefähr 2 bis 3 % in Frankreich. Diese Ergebnisse fallen je nach Studie unterschiedlich aus, aber der Trend ist bestätigt. In Europa verzeichnen Schweden und Italien bereits um die 10% Vegetarier, Österreich und Großbritannien kommen auf 9%. In der restlichen Welt schwanken die Angaben, in den USA liegen die Werte zwischen 7 und 13%, in Kanada und Brasilien um die 8%. Japan und China nennen jeweils 4%.

 

 

 

Vegetarier > Vegetalier > Veganer


· Ein Semi-Vegetarier hat nur Fleisch aus seiner Ernährung verbannt. Ab und zu erlaubt er sich noch Geflügel.

· Ein Vegetarier verzehrt kein Fleisch, keinen Fisch und keine Meeresfrüchte (Produkte vom toten Tier). Sie konsumieren in der Regel noch Milch (Lacto-Vegetarier) oder Eier (Ovo-Vegetarier).

· Ein Vegetalier ist streng: Er verzichtet auf alle Nahrungsmittel tierischen Ursprungs, auch auf Honig. Er ernährt sich nur von Nahrungsmitteln pflanzlicher Herkunft.

· Ein Veganer hat nicht nur alle Nahrungsmittel tierischen Ursprungs verbannt, er lehnt auch die Nutzung tierischer Produkte ab, d.h. keine Wollkleidung, keine Ledercouch, usw.

 

 

 

 

 

 

Einstein, Carl Lewis und Jude Law sind Vegetarier


Als Vegetarier der Antike sind uns bekannt Pythagoras und Platon. Auch große geschichtliche Persönlichkeiten gehören dazu, so Leonardo da Vinci oder Albert Einstein. Heutzutage bekennen sich viele Stars zum Vegetarismus, von Jude Law bis Steve Jobs über David Bowie, Vanessa Paradis oder… Sylvester Stallone! Selbst weltbekannte Sportler ernähren sich vegetarisch, z.B. Carl Lewis und Marie-Claude Pietragalla.

 

 

 

 
 

5 große vegetarische französische Küchenchefs


Als Beweis dafür, dass dieser Trend in den höchsten gastronomischen Sphären angekommen ist, haben verschiedene Küchenchefs namhafter Restaurants auf vegetarisch umgestellt.

Der berühmte Chef Jean Montagard ist seit den 1980er Jahren Anhänger dieser Bewegung.

Joël Robuchon hat Ende 2013 in Bombay ein 100% vegetarisches Atelier eingerichtet. Vegetarisch ist für ihn „die Küche der nächsten 10 Jahre“.

Alain Ducasse hat 2014 das rote Fleisch aus dem Menü des Plaza Athénée gestrichen.

Michel Roth bietet im Espadon (Hotel Ritz in Paris) immer mehr vegetarische Gerichte an.

Alain Passard, im Arpège, ist dafür bekannt, Gemüse in den Mittelpunkt seiner Menüs zu stellen (selbst wenn er immer noch Wild, Geflügel, Fisch und Hummer serviert).

 

Kann man wirklich auf tierisches Eiweiß verzichten?


Das ist die Frage, die Vegetariern am häufigsten gestellt wird, weil ja Fleisch und Fisch viel mehr Proteine enthalten wie Obst und Gemüse. Doch Gemüse und Obst können den Bedarf eines Menschen, selbst eines Sportlers, perfekt decken. Die einzige Bedingungen: Die Ernährung abwechslungsreich gestalten und auf genügend Kalorienzufuhr achten (Obst und Gemüse sind kalorienarm). Zu den eiweiß- UND kalorienreichsten Pflanzen zählen Hafer, Roggen, Linsen, getrocknete Erbsen, Puffbohnen und natürlich… Tofu!

 

Eine ausgewogene vegetarische Mahlzeit ist keine komplizierte Angelegenheit!


Es genügt, drei Nahrungsmitteltypen im guten Mengenverhältnis zu kombinieren:

· Getreideprodukte, Kartoffeln und Hülsenfrüchte (Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Soja) für das Eiweiß (wenn erlaubt, mit Eiern vervollständigen).

· Milchprodukte für die Kalziumzufuhr, dazu Mandeln, Nüsse, Kresse oder Petersilie.

· Obst und Gemüse fünf Mal täglich, für Ballaststoffe und Vitamine. Die Produkte von Les vergers Boiron, in denen man alle Eigenschaften des frischen Obstes und Gemüses wiederfindet, integrieren sich voll und ganz in diese Kategorie.

Um Mangelerscheinungen zu vermeiden, lassen sich ebenfalls hinzufügen:

· Öle, Sonnenblumenöl, Maisöl, Rapsöl oder Sojaöl für die essentiellen Fettsäuren.

· Linsen, Petersilie, Ingwer, Datteln oder Walnüsse für die Versorgung mit Eisen (und gleichzeitig Zitrusfrüchte oder Kiwis, die durch ihren Vitamin C-Gehalt die Aufnahme von Eisen begünstigen).

 

Die vegetarische Küche hat (viel mehr) Geschmack


Dadurch, dass Fleisch und Fisch wegfällt, also viele gesättigte Fette, sind die vegetarischen Gericht leichter und der Geschmack der anderen Lebensmittel sublimiert. Vor allem die Pflanzen, die häufig nur als einfache „Garnitur“ betrachtet wurden, rücken in der vegetarischen Küche in den Mittelpunkt des Tellers. Ein hoher Wert wird auf Vielfalt und Originalität gelegt. Wann haben Sie das letzte Mal Arrowroot, Seitan, Butternut-Kürbis, Granatapfel oder Kalamansi gegessen?

Finden Sie Rezeptideen auf Obst- und Gemüsebasis auf der Webseite Les vergers Boiron.

 

10 Restaurants weltweit, die man besucht haben sollte


- Le Grenier de Notre-dame, Paris
- The Gate, London
- Arancia Blu, Rom
- Le Cookies Cream, Berlin
- Angelica Kitchen, New York
- Le Millenium, San Francisco
- Vegan vegan, Rio de Janeiro
- Le Pure Veggie House, Hong Kong
- Bon Taito-Ku, Tokyo
- The Farm, Manilla



Oktober 2015