So surft man auf der Welle des „cake design“

So surft man auf der Welle des „cake design“

Die dekorative Patisserie erlebt in den vergangenen Monaten immer größeren Erfolg. Diese Chance sollte man nicht verpassen. Untersuchung von Les vergers Boiron.
Marktanalyse
Wieder eine Trendwelle, die aus den USA zu uns herüberschwappt: Dekorative Patisserie! Doch eigentlich hat das „cake design“ seinen Ursprung im mittelalterlichen Frankreich: große essbare Skulpturen für Feste wurden aus Zuckermasse und aus in Wasser eingeweichtem Traganth vorbereitet, bevor man dies nur noch für Hochzeitstorten tat. Seit einigen Jahren entdeckt man diese Tortenkunst neu und dekoriert das Ergebnis mit Zuckerguss. Diese ursprünglich zu Hause praktizierte Disziplin erobert die Profi-Welt und hat nunmehr ihren Verband, ihre Schule, ihre Sendungen, ihre Messen und ihre Meisterin in Frankreich! Die sozialen Netzwerke haben ihr Übriges getan, um die erstaunlichsten Kreationen zu verbreiten, die von einer Leistung zeugen, die die Möglichkeiten der Hausfrau übersteigt.
Die Verbraucher wiederum sind mehr und mehr angetan und erwarten, dass die Patisserie-Kreationen Retina und Gaumen gleichermaßen entzücken.

Hier die 4 wichtigsten Analysen von Les vergers Boiron  

1. Stilrichtung Rokoko, blumig oder Comic?
Vergessen wir nicht, dass es sich bei den Verbrauchern hauptsächlich um Verbraucherinnen handelt. Die große Mehrheit besteht aus Frauen, die das „cake design“ bei Freundinnen oder bei einer Hochzeit kennen gelernt haben, und aus Müttern, die ihren Kindern eine Geburtstagstorte schenken möchten, die genauso originell ist wie diejenige ihrer Freunde. Um dem Trend zu entsprechen, konzentriert man sich also besser auf die beliebtesten Modelle. Am meisten sind die „Rokoko“-Modelle gefragt, bei denen sich kreuzende Linien, Bänder, Perlen und kleine Knoten mischen. Danach kommen florale Motive, sei es flach auf dem Überzug (Rasen, Margeriten) oder erhaben (meist Rosen). An dritter Stelle die Kuchen für Kinder mit, je nach Laune oder Kino-Hit, dem Schneemann aus der
Schneekönigin oder dem Schuh von Aschenbrödel.

2. Spektakulär... oder einfach nur amüsant
Das „cake design“ ist eine ganz eigene Disziplin. Eine Torte mittleren Schwierigkeitsgrades erfordert eine gewisse Kenntnis der Materialien, eine gute Beherrschung der Werkzeuge ... und mindestens etwa 20 Arbeitsstunden. 

3. Das richtige Werkzeug
Viele Konditoren sagen es: Das „cake design“ erfordert viele Handgriffe und viel Gründlichkeit. Und also das richtige Werkzeug. Die meisten erforderlichen Utensilien haben Sie bereits, aber achten Sie darauf, dass diese auch alle griffbereit sind. Kleine, nicht vollständige Liste:

  • verschiedene Silikonförmchen (Blumen, Sterne, Bäume usw.)
  • Strohhalme, Stäbchen und Zahnstocher!, um die Struktur zu festigen
  • Elemente der dekorativen Patisserie (Perlen, Granulat usw.)
  • Pinsel und Spatel
  • Ausstechformen
  • Pinzetten
  • Glattstreicher
  • Hülsen
  • Bänder und Zubehör.


4. Und was sagen die Geschmacksknospen dazu?
Man wirft den dekorativen Torten häufig vor, dass sie nicht so fein schmecken wie die klassischen Torten. Sie erfordern viel Zuckerguss, Buttercreme und Zuckerpaste zum Glätten, Verbinden, Verkleben oder Herstellen der gewünschten Formen. Fazit: Ein Glukosegehalt, der nicht unbedingt dem neuen Ernährungstrend entspricht!

Um die zunehmende Nachfrage der Verbraucher zu befriedigen, die gerne naschen, aber auf Ausgewogenheit bedacht sind, stellen Ihnen Les vergers Boiron eine ganze Palette von Produkten zur Verfügung, mit denen Sie schmackhaftere und weniger zuckerhaltige Torten kreieren können.

Und warum sollten Sie sich nicht an die Kreation eines „healthy cake design“ machen?

. Kompensieren Sie den fehlenden Geschmack der Torte und der Zuckermasse durch Zugeben der Pürees aus frischen Früchten in den Geschmacksrichtungen lieblich, exotisch und säuerlich.
=> Wählen Sie aus unserer Palette mit 52 Fruchtpürees.

Oder noch besser: Bauen Sie in Ihre Kreationen halbkandierte Früchte ein: Ihre ebenso weiche wie knusprige Textur, ihr kräftiger und säuerlicher Geschmack lassen es im Gaumen zu einer Geschmacksexplosion kommen.
=> Wählen Sie die halbkandierten Früchte Orange und Zitrone von Les vergers Boiron!

. Achten Sie auf den Zucker! Verwenden Sie mehr Produkte mit weniger Zucker als üblich für die Torte und die Farbe usw.
=> Unsere Palette mit Pürees 100 % ohne jeglichen Zuckerzusatz erhalten Frische und Geschmack der Frucht und lassen Sie allein den Zuckergehalt bestimmen.