Verfügbarkeit und Qualität der Rohstoffe?

Verfügbarkeit und Qualität der Rohstoffe?

Das Ergebnis einer erfolgreicher Zusammenarbeit
„Schlechtes Wetter ist eine anhaltende Wetterlage“. Weltweit sind Getreide-, Obst- und Gemüsebauern den Wetterkapriolen ausgesetzt und leiden manchmal hart unter den Folgen des schlechten Wetters. In diesem Jahr zum Beispiel in Frankreich – unserer einzigen Bezugsquelle für Obstgarten-Früchte – folgte auf den zu milden Winter ein nasses Frühjahr. Auch Unwetter und Hagel verursachten in einigen Regionen bedeutende Produktionseinbußen bei Aprikosen, Kirschen und auch Pfirsichen. Die Ernten an den Pazifikküsten litten ungemein unter dem El Niño-Phänomen. „Keine Ernte läuft wie im Bilderbuch ab“, sagt Christine Sarzier, Leiterin des Einkaufs.

Angesichts dieser Klimaphänomene und ihrer Auswirkungen auf die Märkte hat das Rohstoff-Sourcing bei Les vergers Boiron eine sehr wichtige Funktion, um die Verfügbarkeit der Produkte, die Erfüllung des hohen Qualitätsstandards und unser Kostenmanagement zu garantieren.
Um die Versorgung mit qualitativ hochwertigen Rohstoffen abzusichern und die Arbeit der Produzenten zu unterstützen, bieten Les vergers Boiron seit jeher auf lange Zeit ausgerichtete „Win-Win“-Partnerschaften an.

Les vergers Boiron verhandeln Abnahmemengen und Preise schon vor der Ernte und für das Folgejahr. Auf diese Weise haben unsere Partner die Garantie eines nach den Selbstkosten und nicht bloß nach dem Marktpreis kalkulierten Abnahmepreises. Christine Sarzier bezeichnet diese dauerhafte Zusammenarbeit als „nachhaltiger Nachbarschaftshandel“, mit dem sich Les vergers Boiron ein Vorzugsrecht gegenüber anderen industriellen Abnehmern und Produkte mit bester Qualität sichern.
Durch Sourcing auf internationalem Niveau passt Les vergers Boiron seine Beschaffungsquellen ausserdem permanent an. Diese Diversifizierung der Produktionszonen garantiert die Volumen unter Wahrung der hohen Qualitätsanforderungen. Für dieses subtile Gleichgewicht der Einkaufspolitik ist eine Abteilung zuständig, die die Märkte auf der ganzen Welt beobachtet, verfolgt und die Instabilität der Produktionsvolumen vorwegnimmt.

 
 
 
Oktober 2016