Marone

Gartenfrüchte
Marone (Gartenfrüchte)

Esskastanie oder Marone? Die Unterscheidung der beiden Bezeichnungen verwirrt so manchen. Eigentlich ist die Marone und die Esskastanie die gleiche Frucht. Man darf sie aber nicht mit der ungenießbaren Rosskastanie unserer Schulhöfe verwechseln. Maronen und Esskastanien unterscheiden sich dadurch, dass der Keimling, nach Entfernung der ersten Haut, stark segmentiert ist. Sorten mit Segmentierungen über 12% sind die Esskastanien und die anderen die Maronen. Die reifen Früchte werden traditionell von Hand vom Boden aufgelesen. Dazu bedient man sich eines „fourcole“ (traditioneller Zangengreifer), mit dem sich die äußere Hülle problemlos öffnen lässt. Auch wenn die Ernte immer mehr mit moderneren und schnelleren Methoden erfolgt, z.b. durch Absaugen der Auffangnetze, die die Früchte vor Beschädigung auf dem Boden schützen, wird das traditionelle Aufsammeln fortgeführt.

Tiefgefrorene Erzeugnisse

Entdecken Sie alle tiefgefrorenen Formen dieser Geschmackssorte Les vergers Boiron. Sie sind allen Ihren Anforderungen und Inspirationen gewachsen.

Rezepte mit maronegeschmack

Chefs der ganzen Welt teilen eine Auswahl von Rezepten rund um diese Geschmackssorte, um die Kreativität der Konditoren, Eismacher, Köche und Barmen zu beflügeln.

Kombinierbare Aromen

Einige Tipps, um die Aromen untereinander zu kombinieren und  die sensorischen Eigenschaften, Texturen und Farben unserer Sorten hervorzuheben.