Litchi

Tropische Früchte
Litchi (Tropische Früchte)

Die Litschi: Eine himmlische

Frucht Der Litschibaum stammt aus China und wird seit über 3000 Jahren kultiviert. Der Name setzt sich aus zwei Zeichen zusammen, li et tchi (荔枝). Die Frucht gehört zu den wenigen, die in fast allen Sprachen identisch ausgesprochen werden. Der Schriftsteller und spanische Botschafter Gonzalez de Mendoza schreibt im 16. Jh. über die Litschi, sie „ist die köstlichste Frucht aus dem Reich der Mitte“. Ab der Han-Dynastie im 1. Jh. war die Frucht bei den Herrschern sehr beliebt und wurde mit schnellen Reitpferden aus den entfernten Provinzen in die Hauptstadt gebracht. Sie war eine Gaumenfreude der Konkubine Yang Yuhuan, die als eine der vier Schönheiten des alten Chinas galt und die Lieblingskonkubine des Kaisers Li im 8. Jh. war. Die chinesische Haselnuss, wie die Litschi früher ebenfalls genannt wurde, war in Europa seit der Renaissance in ihrer getrockneten Form bekannt. Noch heute ist sie in China die am meisten verzehrte Frucht für das Neujahrsfest, und auch in Europa dürfen Litschis auf der Festtafel zum Jahresende nicht fehlen. Die von Natur aus saftige und gallertartige Frucht duftet nach Rose und Muskat. Sie wächst in hängenden Fruchtständen mit bis zu 20 Früchten an Bäumen, die 20 bis 30 Meter groß werden können. In den westlichen Ländern ist Litschi eher eine Frucht für das Dessert, wohingegen sie in der asiatischen Küche mit Fisch und Fleisch zubereitet wird.

Tiefgefrorene Erzeugnisse

Entdecken Sie alle tiefgefrorenen Formen dieser Geschmackssorte Les vergers Boiron. Sie sind allen Ihren Anforderungen und Inspirationen gewachsen.

Rezepte mit litchigeschmack

Chefs der ganzen Welt teilen eine Auswahl von Rezepten rund um diese Geschmackssorte, um die Kreativität der Konditoren, Eismacher, Köche und Barmen zu beflügeln.

Kombinierbare Aromen

Einige Tipps, um die Aromen untereinander zu kombinieren und  die sensorischen Eigenschaften, Texturen und Farben unserer Sorten hervorzuheben.