Kokosnuss

Tropische Früchte
Kokosnuss (Tropische Früchte)

Die Kokosnuss: Die Frucht des Baums des Lebens

Bis zum 17. Jh. nannte man sie in Frankreich einfach „coco“, das in Spanisch und Portugiesisch Kopf oder Schädel bedeutet. Marco Polo brachte die Kokosnuss im 14. Jh. von Asien nach Italien. Hier wurde sie „cocho“ genannt. Mit der Zeit wurde in Frankreich die Bezeichnung „noix de coco“ üblich, nach portugiesischem Vorbild, und in Deutschland kennt man sie als Kokosnuss. Die Kokospalme trägt 10 bis 20 Steinfrüchte gleichzeitig (und keine Nüsse) und kann bis 100 Früchte jährlich produzieren. Frisch verzehrt hat die Nuss ein weiches Fruchtfleisch. Man kann es aber auch trocknen, in Stücke schneiden, raspeln oder zu Creme verarbeiten, natur verwenden oder in Desserts, Eis und Pâtisserie einsetzen. Das Kokoswasser wird für Cocktails verwendet, die Kokosmilch eignet sich gut zum Kochen und die Kokoscreme und die Kokosbutter ersetzen vorteilhaft aus Milch stammende Fettstoffe. Diese Eigenschaft macht Kokos für die vegane Küche sehr interessant. Darüber hinaus bilden das Holz der Kokospalme, die Nussschale, die Kokosfasern, die Palmenblätter und die Rinde sehr nützliche Werkstoffe für die Herstellung zahlreicher Gegenstände: Wände und Dächer, Schalen, Körbe, textile Gewebe, und sogar Schmuck und Skulpturen. In vielen Kulturen Asiens und Amerikas wird die Kokospalme deshalb als Baum des Lebens bezeichnet.

Tiefgefrorene Erzeugnisse

Entdecken Sie alle tiefgefrorenen Formen dieser Geschmackssorte Les vergers Boiron. Sie sind allen Ihren Anforderungen und Inspirationen gewachsen.

Rezepte mit kokosnussgeschmack

Chefs der ganzen Welt teilen eine Auswahl von Rezepten rund um diese Geschmackssorte, um die Kreativität der Konditoren, Eismacher, Köche und Barmen zu beflügeln.

Mocktails Maxime Le Gal

Tropical Winter wonderland

von Maxime Le Gal
Cocktails mit Alkohol Maxime Le Gal

Sailing on the Seven seas

von Maxime Le Gal
Tellerdesserts Marc Balaguer Fabra

Citric Coconut

von Marc Balaguer Fabra

Kombinierbare Aromen

Einige Tipps, um die Aromen untereinander zu kombinieren und  die sensorischen Eigenschaften, Texturen und Farben unserer Sorten hervorzuheben.